Bei den Recherchen für meinen Fotokurs „Nachts / Einsam / Kalt“ am Offenbacher Nordring ist mir schmerzlich klar geworden, da ist nicht mehr viel geblieben von dem herrlichen Chaos der ehemaligen Hafen- und Lagerarchitektur. Und das wenige wird in absehbarer Zeit verschwinden. Also nichts wie hin und die „Reste des Authentischen“ fotografieren, die in der Nacht ihren besonderen Reiz zeigen.

Hafen Offenbach
Hafen Offenbach
Hafen Offenbach

Und wieder sind die nächsten drei neuen Seiten für mein Buchprojekt „Abriss“ fertig geworden. Schaut doch wieder mal unter Projekte.

Auf nach Amrum!

In der ersten Oktoberwoche breche ich mit acht TeilnehmerInnen zu meiner 7. Fotoreise in das Weltnaturerbe Nationalpark Wattenmeer auf. In dieser Woche steht natürlich die Landschaftsfotografie an oberster Stelle. Aber, wie schon bei den Reisen nach Helgoland, Hamburg und Basel wollen wir auch wieder Menschen portraitieren, die uns vor Ort begegnen. Da die Anzahl der Anfragen für diese Reise zahlreich gewesen sind, ist eine Neuauflage im Frühjahr 2018 sehr wahrscheinlich.

Und nun noch 4 Empfehlungen:

Gestern bin ich im Fotografie Forum Frankfurt zur öffentlichen Führung der Ausstellung DONAUREISE, Auf den Spuren von Inge Morath gewesen. 8 junge Fotografinnen haben sich auf Spurensuche begeben und zeigen mehr als 100 Exponate. Auch Inge Moraths Originale sind zu sehen. Die Ausstellung ist der Hammer. Ein Muss! www.fffrankfurt.org

Leider viel zu spät bin ich auf die Kallitypien des Fotografen Christoph Thoma aufmerksam geworden und habe am vergangenen Sonntag nur noch die Finissage in der Kunsthalle 1A in Sachsenhausen erleben dürfen. Bleibt euch nur, auf seine Web-Seite zu gehen, um die Landschafts- und Architekturfotos, die er in einer, aus dem 19. Jahrhundert stammenden, Technik großformatig printet, zu geniessen: www.christophthoma.de

Nach einem Besuch in der Fotogalerie Wilma Tolksdorf (www.wilmatolksdorf.de) in der Hanauer Landstraße möchte ich euch noch die Hamburger Fotografin Johanna Diehl ans Herz legen. Auf ihrer Web-Seite (www.johannadiehl.com) findet ihr ein kurzes ARTE-Portrait ihrer beeindruckenden Arbeit „Ukraine Series“.

Und ab dem kommenden Sonntag beginnt in der Altana Kulturstiftung im Sinclair Haus in Bad Homburg die Ausstellung Thomas Wrede „Modell Landschaft“. Mehr über diesen herausragenden Fotokünstler erfahrt ihr unter www.thomas-wrede.de. Aber Originale schauen ist besser!

Interesse an meinem Blog?

Gern sende ich Ihnen einen kurzen Hinweis, wenn ich einen neuen Beitrag veröffentlicht habe. Hier können Sie sich dafür anmelden.

von Hartmuth Schröder (Kommentare: 0)

Zurück

Einen Kommentar schreiben